Peter Branger

Lebenslauf
2017 Vortrag an der UdK Berlin Wahnsinn und Gesellschaft / Anmerkungen zur Kunst der Geisteskranken und Outsider
2016 Vortrag an der Hochschule für bildende Künste Hamburg
2015 Vortrag an der Kunstakademie Düsseldorf
2005–2017 Kuratierung der Kombi Ausstellungen in Bethanien
www.kombi-ausstellungen-bethanien.blogspot.de
2005 Gastvortrag beim ersten bundesweiten Treffen von Kunststudenten in Stuttgart:
„Kurzschluss“, in Zusammenarbeit mit Studenten der HBK Braunschweig und der UdK Berlin
  Lehrauftrag an der HBK Braunschweig auf Einladung von Prof. Johannes Hüppi
  Nimmt den Künstlernamen Peter Branger an
1999–2001 Honorarvertrag an der Kunsthochschule Berlin - Weissensee
1997–1998 Lehrauftrag an der HfbK Hamburg
1992–1995 Lehrauftrag am IK der FH für Gestaltung Hamburg
1977–1984 Studium an der HfbK Hamburg, zuletzt bei Lothar Baumgarten
1971–1975 Studium am Institut de Arte Plastice Bucuresti, Romania, Licentiat in Arte Plastice/ Pictura
1951 geboren in Bukarest

Stipendien / Föderungen
1997 Förderung durch die Lodders Stiftung in Hamburg
1991 Förderung durch die Amsink Stiftung in Hamburg
1989 Arbeitsstipendium der Stadt Hamburg